Jodavit Robert Franz mit 250ml Jod-Konzentration 30mg/l

Robert Franz Jodavit 250 ml

JODAVIT von Robert Franz ist eine Lösung aus Jod und „artesischem Wasser“. Als artesisch wird Wasser bezeichnet, das unterirdisch unter hydrostatischem Druck steht und aus diesem Grund als frei ausfließender Brunnen austritt. Die Konzentration vom biologisch aktiven Jod in der Lösung beträgt 30 mg/l.

23,90 €
250 ml (9,56 € / 100 ml)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Produktgalerie

Jod-Konzentration - JODAVIT von Robert Franz Robert Fanz JODAVIT Nahrungsergänzungsmittel Robert Franz
Jodavit Robert Franz + Mein Jodbuch im exklusiven Set

Robert Franz Jod +
Mein Jodbuch im exklusiven Set

4 Sterne

Mit Hilfe dieses Buches versucht der Autor Robert Franz die verschiedenen Verbindungen von Jod, Jodmangel, Ernährung und Gesundheit zu beleuchten. Darüber hinaus stellt er ambitioniert Ansätze vor, den Jodmangel zu bekämpfen. Der Autor ist bekannt durch seine vielen Naturprodukte wie: Nattokinase, MSM, OPC Traubenkernextrakt, Vitamin D3 und K2 Kapseln sowie Tropfen.

34,99 €
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versand innerhalb von 2 - 4 Werktage

Sicher einkaufen
Jodavit Robert Franz Pulle (250 ml)

Jodavit Robert Franz (250 ml)

4 Sterne

JODAVIT von Robert Franz ist eine Lösung aus Jod und „artesischem Wasser“. Als artesisch wird Wasser bezeichnet, das unterirdisch unter hydrostatischem Druck steht und aus diesem Grund als frei ausfließender Brunnen austritt. Die Konzentration vom biologisch aktiven Jod in der Lösung beträgt 30 mg/l.

23,90 €
250 ml (9,56 € / 100 ml)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sicher einkaufen
Robert Franz Jodavit
 

Was ist Jod?

Jod ist ein chemisches Element und gehört zu den Halogenen. Der charakteristische Dampf, der beim Erhitzen von Jod entsteht, gab dem Element den heutigen Namen. Abgeleitet aus dem altgriechischen Wort „ioeides“ steht es für „violett“ bzw. „veilchenfarben“.

Bei Raumtemperatur ist Jod ein Feststoff, der nur sehr schlecht wasserlöslich ist. In einer wässrigen Kaliumiodid-Lösung, wie bei Jodavit, wird Jod aber sehr gut löslich im Wasser. In der Medizin wird Jod als Schilddrüsenmedikament, Desinfektionsmittel und als Kontrastmittel beim Röntgen eingesetzt. Jod kann nicht selbst vom Körper hergestellt werden und muss somit durch die Nahrung aufgenommen werden.

Jod Lebenswichtiges Element

Jod wofür?

Jod ist ein unentbehrlicher Bestandteil des menschlichen Organismus. Über die Nahrung nehmen wir täglich Jod zu uns. Allerdings wird eine ausreichende Versorgung mit Jod in unserer modernen Ernährung durch stark verarbeitete Lebensmittel und jodarme Böden immer schwieriger. In unserem Körper ist die höchste Konzentration an Jod in unserer Schilddrüse vorhanden. Dort wird Jod für die Hormone Thyroxin und Triiodthyronin und als Diiodtyrosin verwendet. Ein Jod-Mangel kann schwere Folgen haben und führt in erster Linie zu einer euthyreoten Kropfbildung.

Erst ein ausgeprägter Jod-Mangel führt zu einer Unterfunktion der Schilddrüse (Hypothyreose). Durch den häufigen Verzehr von Seefisch und jodiertem Salz soll einem Jodmangel vorgebeugt werden. Dennoch wird die Versorgung mit Jod laut Vorgaben der WHO (2007) in Deutschland nur knapp eingehalten. Viele Menschen leiden also dennoch unter einem Jodmangel. Etwa 70 – 80 Prozent des aufgenommenen Jods werden in der Schilddrüse verbraucht. Dort wird es in die Schilddrüsenhormone eingebaut. Die Schilddrüse speichert die Hormone und gibt sie bei Bedarf an das Blut ab.

Bei einer zu geringen Bildung der Schilddrüsenhormone wirkt sich dies negativ auf die Entwicklung unseres Körpers aus. Besonders in Entwicklungsphasen bei Kindern und in der Embryonalzeit kann ein Mangel dieser Hormone zu körperlicher und geistiger Unterentwicklung führen. Jod hat allerdings nicht nur für Kinder und Säuglinge eine große Bedeutung. Auch im erwachsenen Körper trägt eine ausreichende Jod-Zufuhr zur Erhaltung normaler Haut bei. Zusätzlich unterstützt es die normale Funktion des Nervensystems, einen normalen Energiestoffwechsel und eine normale kognitive Funktion. Am wichtigsten bleibt jedoch die Unterstützung einer normalen Produktion von Schilddrüsenhormonen und einer normalen Schilddrüsenfunktion.

Was ist Jodavit?

Jodavit ist eine oral verabreichte Lösung. Sie enthält biologisch aktives Jod mit einer Konzentration von 30 mg/l. Da Jod dem menschlichen Körper nicht in reiner Form zugeführt werden kann, wird bei Jodavit auf die Verwendung von Kaliumiodid und -iodat und Natriumiodid und -iodat zurückgegriffen. Jod ist ein Element, das meist in Verbindung mit Salz zu finden ist. Anorganische Jodsalze kommen am häufigsten in Natriumiodat oder Natriumperiodat vor.

Organische Verbindungen von Jodsalz findet man in Meeresalgen, Seetang oder Schwämmen. Sie sind die Basis für die Gewinnung von reinem Jod. Dieses ist bei Raumtemperatur fest, glänzend und besitzt eine graue Farbe. Beim Verdampfen von Jod entsteht ein violetter Dampf, der dem Element seinen Namen gab. Abgeleitet ist der Name vom altgriechischen Wort für veilchenfarbig (ioeides). Jod befindet sich vor allem in unserer Schilddrüse wieder. Hier ist die Hälfte des im Körper enthaltenen Jods gespeichert. Ein Viertel kommt in den Muskeln vor und der restliche Anteil des Jods befindet sich in unserer Haut, im Blut und anderen Bestandteilen des Organismus. In den Schilddrüsen ist Jod Bestandteil der Schilddrüsenhormone Triiodthyronin T3 und Tetraiodthyronin T4. Diese Hormone spielen eine wichtige Rolle in der Embryonalentwicklung, der Regelung von Gewebe- und Zellwachstum, Zellteilung sowie im Energiestoffwechsel. Jodavit kann also Ihre tägliche Zufuhr an Jod unterstützen und zu einer ausgewogenen Ernährung beitragen.

Jodavit Anwendung

Laut Robert Franz sollen 3 ml Jodavit als Erwachsener einmal täglich eingenommen werden. Schwangere und Stillende sollten eine erhöhte Dosis von 5 ml zu sich nehmen. Diese Dosierung aber ausdrücklich im Vorfeld mit einem behandelnden Arzt besprechen. Für die tägliche Zufuhr Jodavit den Dosierbecher mit 3 ml oder 5 ml füllen, in ein Glas Wasser oder ein alkoholfreies Getränk einrühren und trinken. Waschen Sie den Dosierbecher nach jedem Gebrauch. Eine Flasche Jodavit bietet Ihnen somit 83 Portionen bei 3 ml täglich oder 50 Portionen bei 5 ml täglich. Die Anwendung von Jodavit bietet den Vorteil, dass keinerlei Tabletten geschluckt werden müssen. Dies ist vor allem für Menschen interessant, die Probleme haben, Tabletten zu sich zu nehmen. Jodavit kann ganz einfach zu alkoholfreien Getränken hinzugefügt werden und lässt sich somit optimal in Ihren Alltag integrieren.

Robert Franz Produkte von Jodavit

Jodavit Einnahme

Die Einnahme von Jodavit gestaltet sich denkbar einfach. Kein Schlucken von großen Tabletten, keine mehrmalige tägliche Einnahme und keine besondere Einnahmeanleitung, nach der Sie sich richten müssen. Nehmen Sie lediglich 3 ml der Lösung pro Tag in einem Glas Wasser oder alkoholfreien Getränk. Für Schwangere und Stillende ist auch eine erhöhte Dosierung von 5 ml möglich. Dies sollte allerdings im Vorfeld mit einem behandelnden Arzt besprochen werden.

Jodavit Inhaltsstoffe

Jodavit enthält eine wässrige Lösung aus Kaliumiodid und –iodat, Natriumiodid und -iodat, sowie artesisches Wasser. Dadurch das Jod bei Raumtemperatur ein fester Stoff ist, wird es in einer wässrige Kaliumiodid-Lösung zu einer Flüssigkeit. Das artesische Wasser ist unterirdisches Wasser, welches unter hydrostatischem Druck steht. Durch den Druck gelangt es beispielsweise über Brunnen an die Oberfläche. Dieses enthält natürliche Mikronährstoffe, die für Ihren Körper von hoher Bedeutung sind.

Jodavit Kinder

Vor allem für Säuglinge ist eine ausreichende Jod-Versorgung für eine optimale Entwicklung sehr wichtig. Säuglinge benötigen täglich etwa 50 Mikrogramm Jodid, Kinder bis 12 Jahre ca. 100 Mikrogramm, um einem Kropf vorzubeugen. Jugendliche erhalten oftmals dieselbe Dosierung wie Erwachsene.

Die Behandlung mit Jodavit bei Kindern, sollte allerdings immer vorher mit einem Arzt besprochen werden. Säuglinge, Kinder und Jugendliche befinden sich in einer Entwicklungsphase und sollten immer ausreichend Jod durch die Nahrung zu sich nehmen. Bei einem Mangel in dieser entscheidenden Lebensphase kann es andernfalls zu körperlicher und geistiger Unterentwicklung kommen. Besprechen Sie jegliche Behandlung Ihrer Kinder mit Jodavit im Vorfeld mit einem Arzt.

Jodmangel Symptome

Ein Jodmangel ist meist nicht sofort feststellbar. Oftmals dauert es eine Weile, bis er sich bemerkbar macht oder man die Symptome richtig deuten kann. Ein Mangel an Jod kann zu einem langsamen Stoffwechsel führen, wodurch weniger Energie verbrannt und aus der Nahrung mehr Fett im Körper gespeichert wird, was zu einer Gewichtszunahme führen kann. Oftmals sind vor allem schwangere Frauen oder vegetarisch/ vegan lebende Menschen betroffen. Auch Müdigkeit und Abgeschlagenheit können ein Indiz für einen Mangel darstellen. Oftmals geht es Menschen mit einem niedrigen Schilddrüsenhormonspiegel durch Jodmangel so.

Fehlt es dem Körper an diesen unterstützenden Hormonen, kann der Organismus nur schwer Energie gewinnen – Betroffene fühlen sich matt und schwach. Offensichtlichere Merkmale für einen Jodmangel sind beispielsweise Schwellungen im Bereich des Kehlkopfes, der sogenannte Kropf. Dieser tritt hervor, wenn die Schilddrüse aufgrund des Jodmangels wächst. Unter Verwendung von Jod produziert die Schilddrüse Hormone. Ist nicht genug Jod vorhanden, können nicht genügend Schilddrüsenhormone produziert werden.

Um diesen Mangel an Jod auszugleichen, versucht die Schilddrüse noch mehr Hormone zu produzieren, wobei ihre Zellen wachsen und sich vermehren. Auch Haut und Haare können auf einen Jodmangel aufmerksam machen. Schuppige und trockene Hautpartien können durch einen Jodmangel und den damit verbundenen niedrigen Schilddrüsenhormonspiegel entstehen. Eine unregelmäßige Regenration der Haut und eine geringere Schweißbildung, die den Hautzellen weniger Feuchtigkeit bietet, sind hierbei die Ursache. Gleiches gilt auch für Haarfollikel, die sich nicht mehr regenerieren, was zu Haarausfall führen kann.

Jodavit Erfahrungen

Zum Einsatz von Jod wird bei einem Jod-Mangel geraten. Mittels Jod-Präparaten kann auch ein bereits entstandener Kropf behandelt werden. Steht dem Körper durch die zusätzliche Supplementierung genügend Jod zur Verfügung, kann er die erforderliche Menge an Schilddrüsenhormon produzieren. Dann hören auch die Gehirndrüsen wieder auf, Schilddrüsengewebe zum verstärkten Wachstum anzuregen und der Kropf wächst nicht mehr weiter.

Bei jüngeren Menschen gibt es sehr gute Erfahrungen beim Einsatz von Jod. Hier besteht eine große Chance, dass der Kropf sich wieder zurückbildet. Eine Jodbehandlung bei älteren Menschen führt oftmals nur zu einer Begrenzung des Schilddrüsengewebes. Generell sind die Erfahrungen mit Jod bei einem Jod-Mangel sehr gut. Kommt es während einer Behandlung allerdings zu Reizhusten, akneartiger Hautausschlag, Fieber, Jucken und Brennen der Augen, Kopfschmerzen, Durchfall und metallischem Geschmack im Mund können dies Zeichen einer Unverträglichkeit von Jod sein. Bei diesen Schmerzen ist umgehend ein Arzt aufzusuchen.